Geschrieben am

Abus und Safeman Skischloss im Test

Ein Skischloss muss im Test sehr flexibel sein, denn Skis können nicht überall befestigt werden. Leider gibt es auch nur eine sehr enge Auswahl von Schlössern für den Ski Bereich. Aber wer sich ein Schloss für sein Ski anschaffen möchte kommt an den Safeman Skischloss nicht vorbei, den es besitzt alle Vorteile die ein Skiläufer bei seiner Pause benötigt. Das Safeman Skischloss ist sehr stabil, flexibel und sehr lange somit können die Ski praktisch überall befestigt werden.

Safeman SkischlossSkischloss Test

Das Safeman Skischloss ist Nr. 1 Testsieger bei den Skifahrern den es ist super handlich und bei der Mitnahme kaum spürbar. Gleichzeitig lassen sich mehrere Skis abschließen, somit sind auch die Skis deiner Freunde gegen wegtragen gesichert. Natürlich kann das Schloss auch später im Sommer verwendet werden um das Fahrrad zu sichern oder den Motorradhelm am Motorrad zu befestigen. Natürlich muss bedenkt werden das ein Kabelschloss nur gegen wegtragen gesichert ist, das Kabel ist zwar sehr stabil und nicht unbedingt mit einem Seitenschneider durchtrennbar aber mit einem kleinen Bolzenschneider ist das Kabelschloss sofort geöffnet. Da 80% der Skifahrer jedoch kein Schloss haben ist es wohl eher unwahrscheinlich das abgeschlossene Skis gestohlen werden.

Skischloss von Abus

In unserem Abus Skischloss Test empfehlen wir euch das Abus Kabelschloss Combiflex, dieses bietet dieselben Eigenschaften wie das Safeman Kabelschloss. Daher können wir es auch sehr empfehlen. Als sichere Alternative ist auch ein Abus Brodo Big Faltschloss zu empfehlen den nur mit einem schweren Faltschloss haben Sie die Gewissheit das die Skis sicher sind, jedoch ist ein Faltschloss sehr schwer und groß und nur bedingt geeignet beim Skifahren.

Noch etwas sicherer wie ein Kabelschloss ist ein Skischloss mit Alarm, den sobald das Kabel bei einem Schloss mit Alarm getrennt wird ertönt ein lauter Signalton. Auch das Schloss mit Alarm kann im Sommer für viele andere Situationen nützlich sein.

 

Geschrieben am

ABUS Fahrradschloss

Das ABUS Fahrradschloss ist eines der beliebtesten Marken unter den Fahradschlössern. Die beliebtheit ist auch nicht unbegründet, den ABUS verkauft die meisten Fahrradschlösser und die Qualität steht an oberster stelle. Durch das große Produktportfolio findet auch jeder Fahrradfahrer das passende Schloss für sein Bike. Hier finden Sie alle Produkte und weitere Informationen:

  • ABUS Faltschloss
  • ABUS Bügelschloss
  • ABUS Kettenschloss
  • ABUS Kabelschloss
  • ABUS NutFix
  • ABUS Rahmenschloss

ABUS Fahrradschloss Test

ABUS Fahrradschloss

ABUS hat viele hochwertige Fahrradschlösser im Angebot. Das beliebteste Fahrradschloss von ABUS ist das ABUS Bordo Granit X Plus 6500, wer sich jedoch das Faltschloss genauer ansieht wird schnell merken das es nicht preiswert ist. Den generell lässt sich ABUS die gute Qualität auch bezahlen. Andere Mitbewerber wie AXA Fahrradschloss oder Baytter Faltschloss sind etwas günstiger wenn auch nicht auf gleichem Qualitätsnivou. In den meisten renomierten Fahrradschloss Tests wird ABUS meist zum technischen Testsieger erklärt. Dies liegt vor allem daran das die Fahrradschlösser im Vergleich eine gute flexibilität und ein hohes Sicherheitsnivou bieten. Das neue Faltschloss ABUS Bordo Centium 6010 ist zum Beispiel über 300 gramm leichter geworden und hat dabei kaum an Sicherheit verloren. Hier die Faltschloss Produkte im Kurzüberblick:

Weitere Produkte von ABUS

Neben der ABUS Fahrradschloss Produktpalette gibt es noch viele weitere Marktsegmente von ABUS. Eines der bekanntesten Schlösser von ABUS ist das Vorhängeschloss, das meist verwendet wird um einen Spint oder eine Box abzuschließen, dort redet ABUS dann von Objektabsicherung. Heutzutage ist es im Security Umfeld natürlich unerlässlich das Thema SmartHome Security, auch dort bietet ABUS einige Produkte an. Diese gehen von Brandschutzmechanismus bis zur Nachtsichtkameraüberwachung. Daher bietet der Hersteller weit mehr als nur ein ABUS Fahrradschloss. Wenn Ihr noch mehr über ABUS erfahren möchtet könnt Ihr die ABUS Website besuchen.

Geschrieben am

Tex Lock Vergleich

Tex Lock ist ein neuer Hersteller von Fahrradschlössern beziehungsweise kann das Schloss auch für Boote und in der Industrie eingesetzt werden. Gerade für das Fahrrad ist das Schloss aber perfekt. Durch das neue Textilmaterial wird das Fahrradschloss von Tex Lock wesentlich leichter und ist trotz allem genau so sicher wie ein Faltschloss aus Stahl. Das Tex Lock Fahrradschloss ist im Prinzip nur ein Textilband das am Ende 2 Ösen hat, diese Ösen werden zum Beispiel mit einem Vorhängeschloss verbunden und abgeschlossen.

Tex Lock Vergleich (mit Faltschlössern)

Tex-Lock Fahrradschloss
Tex Lock Fahrradschloss

Der größte Vorteil des Schlosses ist das Gewicht. Das Textilband wiegt lediglich 350 g, das ist gegenüber einer Stahlkette sehr leicht, ein ABUS Bordo Granit X Plus 6500 wiegt im Vergleich 1,6 kg. Mit dem Vorhängeschloss und den Ösen halten wir uns bei einem Gewicht unter 1 kg auf. Zusätzlich ist es einer der wenigen Schlösser das eine länge von bis zu 180 cm bietet. Somit sind wir in der Stadt noch flexibler und können das Fahrrad auch an dickere Pfosten oder Straßenlaternen befestigen. Das längere ABUS Faltschloss hat lediglich eine länge von 120 cm. Ein weiterer Vorteil ist die Individualität des Schlosses beim kauf. Es kann nicht nur die länge des Bandes ausgewählt werden auch welche Ösen art gewünscht ist und welche Farbe das Band haben soll. Zum Schluss kann das passende Schloss ausgewählt werden (Vorhängeschloss, Zahlenschloss…).

Tex Lock im Test

Das Fahrradschloss ist im Tex Lock test sehr widerstandsfähig, das liegt vor allem an der Zusammensetzung des Materials, dieses besteht aus mehreren Schichten, jede Schicht hat einen bestimmten Zweck wie zum Beispiel Feuerfestigkeit (siehe Video).

Durch gute Forschung und Materialprüfung kommt somit ein neues Hightech Schloss auf den Markt mit dem Ziel das leichteste und sicherste Schloss zu sein. Die ersten Test sehen sehr gut aus, sobald das Produkt auf dem Markt ist und wir das Produkt auf längere Zeit testen können werden wir mehr Erfahren. Hier ein kleiner Ausschnitt was das Textilband aushalten kann:

Auch gut finden wir die weitere Entwicklungsstufe des Tex Lock test, durch die verwendeten Materialien soll es in Zukunft auch möglich sein das Tex Lock im Test Smart zu gestalten. Somit soll es möglich werden einen Alarm zu konfigurieren wenn das Textilmaterial beschädigt oder durchgetrennt wird.

Tex-Lock Schwachstelle:

Die einzigste Schwachstelle bei Tex-Lock ist das Schloss. Das Textilband ist sehr sicher und fast nicht zu durchbrechen. Das Vorhängeschloss dagegen wo das Tex-Lock befestigt wird hat dagegen die üblichen Schwachstellen, wie zum Beispiel kann es mit einem Bolzenschneider zerstört werden. Abhilfe schafft nur ein sehr stabiles Vorhängeschloss oder ein extrem kleines Schloss den somit ist für de Angreifer nicht genügend Platz um den Bolzenschneider anzusetzen. Somit ist auch diese Schwachstelle schnell zu lösen.

Fazit / Alternative / Preis:

Das neue Hightech Fahrradschloss von Tex Lock überzeugt sehr von seinem Datenblatt. Leider ist das Tex Lock bis jetzt noch nicht im Handel vorhanden. Sie können das Schloss aber auf Kickstarter vorbestellen. Ab einem Preis von 100€ können Sie einsteigen. Wer bis zum Auslieferungstermin nicht warten kann sollte mal unsere anderen Faltschloss Vergleiche aufrufen. Hier geht es zur Tex Lock Hersteller Seite.

Geschrieben am

AXA Fahrradschloss im Vergleich

AXA Fahrradschloss: AXA  ist ein  ist ein Hersteller von Security Produkten, darunter ist nicht nur das AXA Fahrradschloss sondern auch SmartHome Produkte. Alle Produkte werden in der EU gefertigt (Frankreich, Niederlande und Polen). Das Unternehmen wurde schon 1902 gegründet, der Geschäftsbereich für Fahrradschlösser wurde schon vor über 20 Jahren aufgenommen. Daher hat AXA mehrere Arten an Fahrradschlösser im Portfolio:

  • AXA Faltschloss
  • AXA Kettenschloss
  • AXA Rahmenschloss
  • AXA Plug in Kette
  • AXA Plug in Kabel
  • AXA Bremsscheibenschloss
  • AXA U-Schloss

AXA Fahrradschloss Vergleich

AXA Fahrradschloss Produkte sind sehr preiswert und qualitativ hochwertig. Das beliebteste AXA Fahrradschloss ist das AXA Cherto Compact 95, ein Kettenschloss. Jedoch hat AXA auch eine große Anzahl an Faltschlössern wie zum Beispiel das AXA Foldable 1000. Am meisten beeindruckt sind wir von der großen Produktvielfalt bei AXA (siehe oben), somit findet wirklich jeder Fahrradfahrer das passende Schloss für sein Fahrrad beziehungsweise seine Umgebung. In nachfolgendem Video werden die AXA Fahrradschlösser vorgestellt somit bekommen Sie einen ersten Eindruck von allen Arten der Schlösser.

Weitere Produkte von AXA

Neben dem AXA Fahrradschloss entwickelt AXA auch innovative Produkte, wie zum Beispiel “AXA Connect”. Mit dieser App sind Sie immer mit Ihrem Fahrrad verbunden und können die genaue Position Ihres Fahrrads ermitteln (Track & Trace-Funktion). Mit der Alert-Funktion wird ein Virtuelles Gebiet erschaffen, wenn das Fahrrad das Gebiet verlässt, bewegt wird oder umfällt werden Sie informiert. Eine zusätzliche Warnung wird ausgegeben wenn das Fahrrad schneller als 50 km/h bewegt wird, denn dann ist davon auszugehen das es weg transportiert wird.

Neben den Nützlichen Diebstahl-Funktionen bietet die App aber noch mehr. Mit den mitgelieferten Fun-Elementen können Sie Ihre gefahrenen Kilometer ansehen oder Ihre verbrannten Kalorien. Alle Daten lassen sich über Soziale Medien teilen.

AXA Fahrradschloss war gestern, so funktioniert AXA Connect:

AXA Fahrradschloss

Die AXA Connect App können Sie wie ein Fahrrad GPS Tracker verwenden. Wann ein GPS Tracker sinnvoll ist erfahren Sie auf unserer GPS Tracker Website. Wir empfehlen jedoch einen GPS Tracker nur als zusätzliche Absicherung, es kann kein AXA Fahrradschloss ersetzen.

Geschrieben am

Litelok Test – Innovatives Fahrradschloss

Relativ neu auf dem Markt ist das sogenannte Litelok. Dieses Fahrradschloss sehen wir uns in unserem Litelok Test genauer an! Vorab möchten wir sagen dass wir sehr begeistert von diesem neuen Produkt sind. Litelok hat sich mit Ihrem Produkt auf die Fahne geschrieben: “Möglichst geringes Gewicht bei maximaler Sicherheit“.



Litelok Test – Warum Litelok?

Wie oben schon erwähnt ist das Litelok eines der leichtesten Fahrradschlösser mit einer sehr hohen Sicherheit. Unten haben wir noch ein Video das die Sicherheit gegen Bolzenschneider

untermauert. Doch was genau ist leicht? Das Litelok wiegt nur 1,1 kg und ist somit perfekt für längere Ausfahrten geeignet und auch für Rennräder sehr zu empfehlen. Dabei ist es auch eines der leichtesten Fahrradschlösser auf dem Markt. Trotz der großen Sicherheit bietet das Litelok eine sehr gute Flexibilität. Daher ist es einfach das Litelok in einer Tasche zu verstauen, ebenfalls kann es auch am Rad befestigt werden. Die hohe Flexibilität wird noch wichtiger wenn es darum geht das Fahrrad an einer Laterne oder ähnliche festzumachen. Durch die hohe Flexibilität haben Sie mehr Möglichkeiten das Fahrrad zu befestigen.

Im Litelok Test erfüllt es die Britischen Standard “Sold Secure” mit Gold. Das ist die höchste Sicherheitsstufe! Somit fällt es den Dieben sehr schwer das Schloss zu knacken. Der Standard besagt das es über 5 Minuten dauert das Schloss zu knacken bei folgendem Werkzeug im Einsatz:

  • Kabelschere
  • Bolzenschneider
  • Bügelsäge

Im Lieferumfang ist das Litelok mit 2 Straps Klettband, mit diesen kannst du das Litelok am Fahrrad befestigen. Um das Schloss zu öffnen werden 2 Schlüssel mitgeliefert. 1 Schlüssel dient als Ersatzschlüssel und sollte daher immer Zuhause gut aufbewahrt werden. Das ganze wird noch in eine Litelok Tasche Verpackt, somit fällt das Ergebnis beim Thema Verpackung und Zubehör in unserem Litelok Test sehr positiv aus.

Das Litelok ist derzeit in Deutschland fast nicht auffindbar. Falls Sie dennoch unbedingt ein Litelok haben möchten können Sie es importieren lassen. Dies ist auf der Homepage von Litelok möglich. Das Litelok kostet umgerechnet ca. 100€ (+ 25€ Import). Dann sind wir bei einem Gesamtpreis von ca. 125€. Somit haben wir auch den größten Nachteil des Litelok, der Preis. Am Ende des Litelok Test möchten wir Sie darauf hinweisen das wir trotz allem bei Punkt Sicherheit ein Faltschloss empfehlen würden. Aber ich denke das in unserem Litelok Test klar ist das sich das extrem leichte Schloss für hohe Ansprüche lohnen kann wenn es um das Verhältnis Gewicht zu Sicherheit geht.



Litelok knacken möglich?

Fahrradschlösser können generell immer geknackt werden. Viel wichtiger ist die Frage mit welchem Aufwand lässt sich das Litelok knacken. In unserem Litelok Test kamen wir zum Ergebnis das dies nur mit einer Flex möglich ist (in einer passablen Zeit). Mit einem Bolzenschneider ist es fast unmöglich das Fahrradschloss zu knacken, nur mit extrem viel Zeit. Diese hohe Zeit schreckt aber viele Diebe ab. Daher ist das Litlok in unserem Litelok Test nur zu empfehlen für alle die ein leichtes Fahrradschloss suchen.

Über Litelok

Litelok ist ein sehr junges Unternehmen aus London. Neil Barron und Will Riley haben aus einer Idee ein Innovatives Produkt erschaffen. Sie haben sich bei Kickstarter 2054 Unterstützer geholt die insgesamt ca. 277.287€ investiert haben. Am Ende haben Sie das Litelok Produkt so konzipiert das es mit allen anderen Fahrradschlössern gleich auf oder besser ist. Das Litelok ist vor allem für Rennräder interessant da es dort am meisten auf das Gewicht ankommt. Hier geht es zu Litelok…

 

Geschrieben am

Trelock / ABUS Faltschloss knacken

wir zeigen dir was du tun musst um ein Trelock / ABUS Faltschloss knacken zu können. Doch bevor wir gleich einsteigen zeige ich dir verschiedene Trelock / ABUS Schlösser im Themenbereich Fahrradschloss. Auch wichtig ist die Firma die hinter ABUS steht.

Trelock / ABUS Faltschloss knacken

Trelock ABUS faltschloss knacken
Trelock Faltschloss

Da ABUS und TRELOCK eines der besten und Sichersten Produkte hat ist es nicht einfach das Faltschloss zu knacken. Dennoch werde ich euch einige Möglichkeiten zeigen wie man ein TRELOCK / ABUS Schloss knacken kann.

Die schwerste Methode für Anfänger ist einen Schlagschlüssel zu erstellen bzw. einen zu kaufen. Dort wird ein nachgemachter Schlüssel verwendet. Dieser Schlüssel passt dabei in das

Schlüsselloch des Faltschlosses, zu diesem Zeitpunkt ist es aber noch nicht möglich das Schloss zu öffnen. Um das Trelock / ABUS Faltschloss knacken zu können muss ein leichter Druck auf den Schlüssel aufgebaut werden gleichzeitig wird ein Schlag auf den Schlüssel (z.B. mit einem Hammer) gegeben. Das sorgt dafür das die Stifte für einen kurzen Moment herausspringen. Somit kann man das TRELOCK beziehungsweise ABUS Faltschloss knacken. Die Hersteller kennen das Problem aber schon und haben schon einige Produkte auf den Markt gebracht wo diese Methode nicht mehr funktioniert. Das ABUS Bordo Granit X Plus 6500 ist derzeit zum Beispiel nicht knackbar. Bei TRELOCK ist es zum Beispiel das Modell Trelock FS500 Toro.

Die Traditionelle Methode um ein Trelock / Abus Faltschloss knacken zu können ist der Bolzenschneider. Ich kann Ihnen sagen dass es bei den TOP Modellen fast unmöglich ist mit einem Bolzenschneider ein TRELOCK oder ABUS Faltschloss knacken zu können. Die einzigste Schwachstelle sind die Gelenke und selbst diese sind kaum auszuhebeln. Dazu kommt noch das sich das Faltschloss bewegt und es extremste schwer ist sauber anzusetzen. Unten im Video sehen Sie an einem Beispiel wie hart ein Trelock oder ABUS Faltschloss knacken sein kann. Mehr Faltschlösser finden Sie in unserem Test für Faltschlösser.

Über ABUS

ABUS ist ein deutscher Qualitätshersteller. ABUS legt einen großen wert auf Langlebigkeit und Zuverlässigkeit und das bei einfachster Bedienung. ABUS ist weltweit tätig und hat mehrere Gesellschaften. Insgesamt arbeiten ca. 3500 Mitarbeiter für ABUS.

Um die Qualität hoch zu halten werden immer wieder Produkte aus der laufenden Produktion geholt und unter harten Belastungsgrenzen getestet. Um die Qualität zu gewährleisten werden unteranderem folgende Tests durchgeführt:

  • Schlagtests
  • mechanische Tests
  • Einbruch-Simulation
  • Kälteprüfungen

Über Trelock

TRELOCK ist ebenfalls eine deutsche Qualitätsmarke die dicht hinter ABUS angesiedelt wird. Jedoch muss man erwähnen das TRELOCK zu Allegion gehört und auch zwischenzeitlich nicht in Deutschland seinen Sitz hatte. Jedoch gab es deshalb keine großen Qualitätseinbusen. TRELOCK ist generell sehr bekannt im Fahrrad Zubehör-Markt. Es gibt immer neue Innovationen von TRELOCK wie zum Beispiel den X-Move ein Halter für Faltschlösser.