Viele Radfahrer fahren ihr Fahrrad mit zu wenig Reifendruck. Das kostet unnötig mehr Kraft und schädigt mit der Zeit auch den Reifen. Die Erfahrenen Radfahrer sind clever und gut beraten, denn sie prüfen den Reifendruck regelmäßig. Deshalb sind sie auch problemlos lange unterwegs, ohne schnell müde zu werden. Eine Fahrradpumpe (Beto Hochdruck Standpumpe oder SKS Germany Fahrradpumpe) sollte man in seiner Werkstatt immer griffbereit haben und bei einer längeren Tour auch dabeihaben. Egal ob man in der Stadt oder auf dem Land fährt – eine Standpumpe ist ein wichtiger Teil der Ausrüstung.

Doch bei Welcher kann man sich sicher sein? Bei Welcher spart man Kraft und Geld? Hier haben wir für Sie zwei Fahrradpumpen im Vergleich: die BETO Hochdruck Standpumpe Gold/Schwarz und die SKS Germany Fahrradpumpe.

Produkt Manometer Nenndruck (max.)
BETO Hochdruck Standpumpe 11 bar / 160 psi 6 bar / 90 psi
SKS Germany Fahrradpumpe  – 8 bar / 115 psi

BETO Hochdruck Standpumpe

BETO Hochdruck Standpumpe

Die Beto Hochdruck Standpumpe wird Sie nicht nur mit ihrem gut durchdachten Design begeistern, sondern sie überzeugt auch mit ihrer sehr robusten Bauform und der Pumpleistung, die sehr bemerkenswert ist. Die Beto Hochdruck Standpumpe garantiert schnelle, ausgezeichnete Resultate, die man sehr schnell erkennen und sehen kann. Mit diesen Vorzügen der Beto Hochdruck Standpumpe geht Ihnen die Luft bestimmt nie aus.

Schnittform und Design

Das Design der BETO Hochdruck Standpumpe ist schlicht und einfach gehalten, dennoch hat es eine moderne und starke Wirkung. Sie emittiert dadurch auch große Qualität und Schnittform. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die BETO Hochdruck Standpumpe so konstruiert worden ist, um großen Druck standzuhalten. Sie hat einen festen Standfuß, der mit dem Zylinder fest verbunden ist. Der Griff der BETO Hochdruck Standpumpe verspricht kein Abrutschen mehr. Dafür sorgt der gummierte Bereich an den Handgriffen. Das Manometer ist vorne zwischen dem Zylinder und dem Standfuß und ist für eine maximale Kontrolle beim Pumpen zuständig.

Anwendungsgebiete

Die BETO Hochdruck Standpumpe findet Anwendung hauptsächlich beim Aufpumpen von Fahrradreifen. Die Nenndruckstufe beträgt 6 Bar bei dieser Standpumpe. Damit kann man sogar auch Trekkingrad-Reifen und Autoreifen aufpumpen, hierzu braucht man jedoch mehr Körpereinsatz. Die BETO Hochdruck Standpumpe besitzt ein Doppelventil, somit sind alle regulären Ventilarten unterstützt. Hier sind vor allem das Dunlopventil, das Auto-Ventil und das französische Ventil gemeint. Grundsätzlich kann die Standpumpe die meisten Reifen befüllen, aber die beste Wirkung hat es bei der Mountainbike-Bereifung.

Reparatur und Erhaltung

Die Standpumpe von der BETO Firma garantiert eine einwandfreie Arbeit. Die BETO Hochdruck Standpumpe bringt eine große Leistung, deshalb ist eine verhältnisgleiche Kontrolle für die persönliche Sicherheit sehr bedeutsam. Wenn etwas nicht passt, sollte man einen Fachmann besuchen und ihn das klären lassen.

Test und Bewertung

Die BETO Hochdruck Standpumpe ist die beste im Test und auch die günstigste. Im Test machten das Doppelventil und der ausgezeichnet gut ablesbare Manometer den Unterschied.

SKS Germany Fahrradpumpe

Die SKS Germany Fahrradpumpe ist in der Fahrradwelt seit Jahren bekannt und beliebt. Wer ein begeisterter Radfahrer ist und den Sport liebt, kennt sicherlich die seit Jahren sehr beliebte SKS Germany Fahrradpumpe. Besonders ist die SKS Germany Fahrradpumpe beliebt dafür, dass sie mit dem Dämpfer ausgestattet ist. Bei den speziellen Dämpfern der SKS Germany Fahrradpumpe kann man den Dämpferdruck schneller und leichter anpassen als bei gewöhnlichen Pumpen.

Produkt Manometer Nenndruck
SKS Germany Fahrradpumpe  – 6 bar / 87 psi

Schnittform und Design

Das Design der SKS Germany Fahrradpumpe ist sehr robust. Sie ist so konstruiert worden, dass sie einen starken, stabilen Eindruck macht. Sie emittiert nicht nur, sondern sie hat auch sehr gute Qualität und Verarbeitung. Das große Stahlrohr und die große und an erster Stelle stabile Bodenplatte garantiert ein sicheres und stabiles Aufpumpen. Diese Pumpe besitzt auch einen Multi-Valve Pumpenkopf. Das bedeutet, dass sie einen Klemmhebel für die verschiedensten Ventilarten hat. Der Griff ist auch weit und fest gebaut, sodass jeder, egal ob klein oder groß, stark oder schwach einen festen Handgriff hat. Das Manometer bei der SKS Germany Fahrradpumpe befindet sich vorne und es ist sehr gut ablesbar und präzise.

Anwendungsgebiete

Die SKS Germany Fahrradpumpe benutzt man grundsätzlich für das Aufpumpen von Fahrradreifen, egal ob sich dabei um Fatbikes oder Trekking-Bikes handelt. Zusätzlich zur Fahrradpumpe lohnt es sich auch den Fahrrad Montageständer Test anzusehen den somit ist eine leichte Montage der Reifen und des Rads möglich.

Reparatur und Erhaltung

Die SKS Germany Fahrradpumpe ist so gemacht worden, dass sie eine sichere und einwandfreie Arbeit garantiert. Sie verspricht eine große Leistung, dennoch sollte man auf den Nenndruck von 8 Bar achten und sie dementsprechend pflegen und kontrollieren.

Test und Bewertung

Die SKS Germany Fahrradpumpe hat im Test sehr gut abgeschnitten. Das Design und die Ausstrahlung heben sie aus der Menge heraus. Mit dem präzisen Manometer war die SKS Germany Fahrradpumpe im Test noch wertvoller.

Fazit 

  • Die beiden Standpumpen haben den Zweck bei jedem Fahrradliebhaber im Großen und Ganzen mehr als erfüllt. Die beiden Pumpen sind klare Kaufempfehlungen, denn im Test haben beide sehr gute Noten bekommen.
  • Im Tragetest gab es bei beiden Modellen Minuspunkte, wegen ihrer Größe und des Gewichts
  • Im Test der Zuverlässigkeit hat die BETO Hochdruck Standpumpe die Nase vorn, und zwar wegen dem Griff. Der Griff ist gummiert und innen verstärkt. Das ist nicht der Fall bei der SKS Germany Fahrradpumpe. Bei ihr besteht die Gefahr vom Abbruch der Stange beim hohen Druck nach einiger Zeit.
  • Im Test der Handhabung ist die BETO Hochdruck Standpumpe ganz einfach und schnell zu bedienen ohne Kraftaufwand. Bei der SKS Germany Fahrradpumpe braucht man ein bisschen mehr Kraftaufwand, wenn der Nenndruck hoch ist. Die Dämpfer regulieren den Druck zwar, trotzdem muss man ein bisschen kräftiger zupacken.
  • Preislich sind beide Pumpen im gleichen Rahmen und der Preis ist nicht zu hoch gesetzt. Insgesamt überzeugen die beiden Modelle mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Im Test der Belastbarkeit wurde man der BETO klaren Vorteil geben, ohne Wenn und Aber. Sie kann einem höheren Druck standhalten als die SKS Standpumpe und das ist ausschlaggebend. Zwar ist die SKS mit Dämpfer ausgestattet, dennoch kann die BETO einen höheren Druck ertragen.
  • Wie wichtig das Design einer Standpumpe ist, darüber lässt sich noch streiten. Im Test der Bewertung des Designs und der Gestalt wurde beide Modelle gleich bewertet.

Zum Schluss kann man beide Standpumpen nur empfehlen, denn beide sind sehr gut und erfüllen den Zweck. Dennoch haben wir die BETO Standpumpe als den Testsieger gekürt, denn sie bietet insgesamt mehr Vorteile und eignet sich besser für die unterschiedlichen Einsatzbereichen. Mehr Infos finden Sie auch unter folgender Website.