Du suchst also ein E-Bike Fischer Fahrrad. Dann weißt Du sicherlich auch, dass Fahrrad nicht gleich Fahrrad ist. Denn wie beim klassischen Fahrrad gibt es auch hier große Unterschiede, was die Feinheiten des Rades angeht. Schon seit Ewigkeiten gibt es verschiedene Varianten des Zweirads, etwa als Mountainbike oder als Fahrrad für die Innenstadt. Diese Unterscheidungen gibt es auch bei E-Bikes.

Mit einem E-Bike von Fischer bist Du schon auf dem richtigen Weg. Die Marke steht für höchste Qualität, Ingenieurskunst und Innovation. Doch auch innerhalb der Brand gibt es Unterschiede, die etwa den Fischer e-Bike Akku oder den Mittelmotor angehen. Damit Du Dich zwischen den zur Auswahl stehenden Rädern entscheiden kannst, zeigen wir Dir hier, worauf es ankommt.

City Bike – Fahrrad in der Stadt

Wie der Name schon sagt, ist das City E-Bike für den Gebrauch in der Stadt konzipiert. In der Stadt ist es entscheidend, schnell von A nach B zu kommen, weshalb die Batterie hauptsächlich dafür genutzt wird, eine gewisse Geschwindigkeit zu erzeugen. Außerdem sollte das Rad stabil und für die tägliche Nutzung ausgelegt sein, dabei aber auch nicht zu schwer. Gerade in der Stadt sollten Sie zusätzlich an ein Fahrradschloss denken ansonsten kann das Fahrrad schnell gestohlen werden, in unsrem Fischer Faltschloss Vergleich finden Sie ebenfalls gute und günstige Faltschlösser.

Trekking- und E-Mountainbikes

Draußen auf dem Land gibt es die spannendsten Strecken, wenn Du gerne sportlich fährst. In den Bergen macht es besonders Spaß mit E-Bikes unterwegs zu sein. Bei den steilsten Anstiegen kannst Du Dir vom Akku helfen lassen, um dann die volle Fahrt ins Tal zu genießen. Hier kommt es hauptsächlich auf die Kraft des Stromaggregats an und auf die mögliche Reichweite. Schließlich soll Dir auf dem Gipfel nicht auf einmal die Energie ausgehen

Retro Fahrrad

Klar, früher gab es noch keine Fahrräder mit elektrischer Unterstützung. Doch heute lässt sich auch das ermöglichen. Kombinieren den Charme eines alten Drahtesels mit modernster Technik.

Faltrad

Eine Besonderheit der E-Bikes von Fischer sind die Falträder. Das sind an sich ganz normale Fahrräder, allerdings mit einem Vorteil: Sie lassen sich falten und damit fast überall hin mitnehmen. Gerade beim Reisen mit Bus und Bahn, aber auch, um das Rad ein paar Schritte zu tragen, eignet sich dieses Transportmittel. Leicht sollte das Fahrrad aber schon sein. Weitere Tests können Sie auch hier finden.

Welcher Fischer E-Bike Akku ist der beste?

Fischer Fahrrad E-Bike Mittelmotor

Das lässt sich nicht so einfach sagen. Generell findest Du E-Bikes mit einer Energie von 300 bis maximal etwa 600 Wattstunden. Dabei gilt: Je höher dieser Wert, desto stärker oder länger kannst Du unterstützt werden. Mountainbikes haben deshalb einen eher energiestärkeren Fischer E-Bike Akku als City-Bikes. Eine Ladung reicht übrigens von 10 bis 160 Kilometer, je nach gewähltem Modell, der benötigten Unterstützung durch den Akku und der Fahrweise.

Was ist der Vorteil vom Fischer E-Bike Mittelmotor?

E-Bike Fischer Akku

Der Mittelmotor von Fischer ist eine Option, die Du auf jeden Fall in Erwägung ziehen solltest. Der Motor in der Mitte ist bewährt – und das aus gutem Grund. Denn ein Fischer E-Bike Mittelmotor verspricht Balance und ein angenehmes Fahrgefühl. Übrigens handelt es sich bei der aktuellen Generation der Motoren in der Regel um Modelle mit 48 Volt.